* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Versicherung, Vampire und Vergnügen

Hey Leute ich hatte euch ja letztens erzählt von meinem kleinen Unfall. Jetzt hatte ich soviel zu tun und soviel bürokratischen Stress an der Backe, dass ich es gar nicht mehr geschafft habe euch hier auf dem Laufenden zu halten. Umso erfreuter bin ich natürlich darüber, dass ich jetzt hier vor der Tastatur sitze und euch mal wieder ein paar Dinge aus meinem Leben mitteilen kann.

Also mit dem Roller ist jetzt alles geklärt und fragt nicht wie aber irgendwie habe ich geschafft, dass die Versicherung zumindest einen Teil der Kosten übernimmt, da Zeugen die Fahrerflucht bezeugen konnte. Der Grund warum nicht alles übernommen wird hat damit zu tun, dass keiner gesehen hat wie der Unfall in dem Moment passiert ist und somit nicht zu 100% gesagt werden kann, dass der andere Fahrer Schuld sei. 

Aber darüber bin ich schon ganz zufrieden, da ich anfangs ja immerhin befürchtete alles zahlen zu müssen und das Geld nicht gehabt hätte, da es ja vor kurzem eben erst für genau diesen Roller drauf ging.

Ansonsten ist meine Laune auch schon wieder erheblich besser, da alles wieder gut zu laufen scheint, wobei ich nach der letzten Erfahrung das lieber nicht beschreien möchte. Jedoch macht mir der Job ab der Kinokasse nach wie vor Spaß und zurzeit ist auch unser Chef superlocker drauf, sodass wir bei den letzten Filmen am Abend oftmals noch mit rein dürfen. Das war natürlich gerade die letzte Woche klasse, da konnte ich mir dann völlig umsonst Twilight anschauen und bin fast dahingeschmolzen!

Das wird wohl auch der Grund sein warum mein wieder repartierter Roller ab sofort Edward heißt!

17.11.11 16:46


Werbung


Und da war das Glück auch schon wieder weg

Hey,

so da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Da hab ich letzte Woche noch so von meinem Wohlbefinden geprahlt und nun sieht schon wieder alles ganz anders aus. 

Da bin ich letztens mit meinem Motorroller gerade von meiner Wohnung morgens noch halb schlaftrunken zur Schule gefahren. Während ich da also so lang fuhr raste mir nichts dir nicht ein Radfahrer von der Seite in mich rein. Bis ich kapiert hatte was passiert war stand der Typ schon wieder auf den Beinen. Vorher hatte es ein riesiges Scheppern gegeben und wir beide sind auf den Boden gefallen. Doch dann stand er vor mir und hat mich angebrüllt wie sonst was, das war unglaublich. Ich war erst einmal mehr damit beschäftigt mein Bein unter dem Roller vorzuziehen, was gar nicht so leicht war, da zusätzlich auch noch mein Knöchel heftig schmerzte, auf dem das gesamte Gewicht des Rollers zu liegen schien. Ich schaute mich ein wenig rum, während der Typ weiter vor mir herum tobte und mich bechimpfte wie blöd man doch sein kann und ob ich keine Augen im Kopf hätte. 

Als ich dann später auf dem Bein stand (das andere hielt ich angewinkelt zurück, da ich nicht auftreten konnte) versuchte ich in Gedanken das Geschehnis nachzuempfinden. Ich konnte mir einfach nicht erklären wie das passiert war. Hatte ich irgendeine Vorfahrt nicht beachtet? Ich war doch auf der Hauptstraße. Ich schaute mich um und stellte fest dass dem tatsächlich so war. Der Radfahrer kam von rechts, also hatte er mir die Vorfahrt genommen. Ich sprach ihn darum an. Er verstummte kurz, schaute sich um und muss festgestellt haben dass ich Recht hatte. Er nuschelte etwas unverständliches und machte sich dann wieder auf die Socken.

Danach stellte ich fest, dass mein Roller und mein Knöchel (leichter Bruch) beschädigt waren. Und der Scheißkerl hat quasi Fahrerflucht begangen, sodass ich nichts nachweisen konnte und meine Versicherung natürlich nicht zahlte.

Scheiß Welt!

22.9.11 11:26


Die reine Glückseligkeit

Hey ihr Lieben,

da bin ich wieder! Und ich muss euch sagen ich bin zurzeit wirklich der glücklichste Mensch auf der Welt. Also jetzt nicht si überschwänglich oder so, sondern einfach insgesamt so gesehen. Also keine Angst jetzt kommt hier keine Geschichte von einer großen Liebe die ich auf der Straße getroffen habe oder so. Es ist einfach die Gesamtsitutation. 

Ich habe zurzeit noch Semesterferien, wobei ich gerade ein Praktikum in einer integrationsschule absolviere. Dabei bin ich in ner vierten Klasse und ich kann einfach nur sagen, dass die Kinder unheimlich süß sind und ich es an dieser Schule total super finde. Natürlich bin ich morgens immer recht fertig, da ich bis 0 Uhr an der Kinokasse sitze und dann um 6 schon wieder auf die Beine muss, da die Kinder ja auch pünktlich in der Schule sitzen. Der Vorteil dabei ist, dass ich um 13 Uhr schon wieder Schluss habe und erst um 19 Uhr meine Schicht im Kino beginnt. Somit komme ich vollkommen in den Genuss eines mehrstündigen Mittagsschlafes, was wirklich Luxus ist. Man ist zwar insgesamt nicht ganz so fit wie nach einer langen durchschlafenden Nacht, jedoch ist man am Abend noch einmal richtig fit.


Außerdem habe ich mir jetzt einen Motorroller gebraucht gekauft. Das ist ja mal sowas von geil. Vorher war ich immer auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Doch mit dem neuen Motorroller den ich habe komme ich viel schneller von A nach B. Das ist wirklich klasse. Außerdem war das ein echtes Schnäppchen und ist noch wie neu.

Ja und ich denke genau wegen diesen ganzen Faktoren kommt es zu meinem allgemeinen Wohlseinsbefinden in den letzten Tagen und ich hoffe das hält noch laaaaaange an.

15.9.11 16:10


Anne von der Kasse

Hey liebe Leute,

ich bin die Anne und wohne im schönen fast unbekannten Iburg. Ich bin junge 21 Jahre alt und studiere gerade Sonderpädagogik. Nebenbei arbeite ich an der Kinokasse um mir ein bisschen Geld zu verdienen. Denn als Student hat man nicht gerade soviel Geld und was das Bafög angeht bekomme ich auch mal gerade den Mindestsatz. Aber ich will nicht meckern, immerhin gefällt mir mein Job an der Kinokasse. Zum einen kann man die ganze Zeit im sitzen arbeiten und ist anders als im Supermarkt an der Kasse auch noch hinter einer Glasscheibe geschützt, sodass einem die Leute auch nicht zu nah kommen können. Außerdem sind die Arbeitszeiten immer abends, sodass mir die Arbeit auch nicht mit dem Studium in die Quere kommen kann. Ein weiterer Vorteil ist das man immer auf dem Laufenden ist was die neusten Kinofilme angeht und schon immer Wochen vorher darüber informiert ist welche Filme demnächst anlaufen. Ein weiterer Vorteil ist dann auch noch, dass ich als Mitarbeiterin immer einmal im Monat eine Kinokarte für den Film meiner Wahl bekomme und somit umsonst reingehen kann. Das ist wirklich super, da ich auch total gerne Filme gucke und auch das Kino genieße und nicht soviel von Raubkopien in schlechter Qualität aus dem Internet halte. Das ist einfach ein ganz anderes Flair. Hinzu kommt noch, dass mein Studienkollege mit dem Chef befreundet ist. So kommt es, dass wir ein bis zweimal im Monat nachts, wenn das Kinoprogramm für den aktuellen Tag durch ist, dort DVDs auf der Kinoleinwand schauen oder unsere eigenen Homevideos genießen. Das ist einfach unfassbar.

So meine Schicht fängt gleich an, ich schreibe euch aber auf jeden Fall die Tage noch einmal.

Bis dahin machts gut!

4.9.11 11:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung